"Tanzsport ist mehr als nur ein Sport, er verbindet die Ästhetik mit der Bewegung."

10 Tänze werden im Turniertanzsport getanzt, die in zwei Disziplinen unterteilt sind:

In den Standardtänzen geht es darum, die 5 Tänze Hüfte an Hüfte und als Einheit mit dem Partner zu absolvieren. Die Tänze sind: Langsamer Walzer, Euro-Tango, Slowfoxtrott, Wiener Walzer und Quickstep.

Desweiteren gibt es die Lateintänze, hier wird zu heissen lateinamerikanischen Rhythmen locker die Hüfte geschwungen, wobei die Partner natürlich nicht immer direkten Körperkontakt haben. Die Lateinsektion umfasst die Tänze: Samba, Cha Cha, Rumba, Paso Doble und abschließend den spritzigen Jive.

Neben diesen 10 Tänzen widmen wir uns z.B. auch dem auf jeder Feier beliebten DiscoFox oder den modernen Tänzen Salsa, Swing oder Tango Argentino.

Das schöne an diesem Sport ist, es gibt keine Alters-Begrenzung und auch keine besonderen Vorkenntnisse. Wenn nach der Tanzschule der Wunsch nach mehr oder nach neuen Wegen da ist, kann der Schritt in den Turniersport neue Reize wecken.